Besuchskreis

Zu den Aufgaben des Pfarrers zählt auch der Besuch der Gemeindeglieder. Er tut dies auf Anforderung gern, besonders in dringenden Fällen. Bei 2000 Gemeindegliedern war das seit jeher kaum zu bewältigen, um so mehr gegenwärtig, wo der Pfarrer zwei Gemeinden zu betreuen hat.

Es hat sich deshalb ein Kreis gebildet, dem zzt. vier Damen und ein Herr angehören. Er trifft sich alle zwei Monate, um Besuche zu planen und so den Pfarrer zu entlasten. In der Regel finden Besuche zu besonderen Geburtstagen statt, so zu 75., zum 80. und dann in jedem Jahr. Auch im nahen Franziskushospital besucht ein Mitglied des Dienstes mehrmals im Monat die Kranken der Gemeinde, wenn erwünscht kommt auch Pfarrer Witt ans Krankenbett.

Die Bezirksfrauen, die Austräger des Gemeindbriefes und die Sammler/innen der zweimal jährlich stattfindenden Diakoniesammlungen sind oft als Besucher aus der Gemeinde willkommen.