Ökumene, ein Wort aus dem Griechischen, bezeichnete im Altertum den bewohnten Erdkreis, dann das römische Reich und später die ganze Welt. Im christlichen Sinne bedeutet es die Gemeinschaft aller Christen, konkret die Bemühungen um die Überwindung der konfessionellen Schranken vor Ort. Sie wird in unserem Wohngebiet seit Jahrzehnten intensiv gepflegt, von der gottesdienstlichen Überlassung der Kirchenräume im Notfall, über den Kanzeltausch bis zum gemeinsamen Feiern.

Gutnachbarliche ökumenische Beziehungen wurden und werden zur katholischen St.-Benedikt-Gemeinde unterhalten, die weitgehend im gleichen Wohnbezirk angesiedelt ist. Einige Einrichtungen, wie der Ökumenische Bibelkreis, das Sozialbüro Münster-Ost, musikalische und andere Aktivitäten leben von der gemeinsamen Basis. Seit dem 30.05.2013 ist die St.-Benedikt-Gemeinde mit weiteren kath. Gemeinden in Münsters Osten zur Großgemeinde St. Mauritz fusioniert.

Die Veranstaltungen des Kath. Bildungsforums St. Konrad fanden während der Zeit des Umbaus des Pfarrheims St. Konrad an der Mondstraße von September 2013 bis Dezember 2017 in unserem Gemeindehaus statt.

 

 

Ökumene